Usenet Newsreader

Für die Nutzung des Usenet – also dem Lesen und Schreiben von Nachrichten sowie dem Download von Dateien benötigen Sie einen Usenet-Newsreader. Aber auch außerhalb des Usenet helfen kleine Tools das Leben einfacher zu machen, mehr dazu finden Sie unter Usenet Tools weiter unten.

Features, die jeder Newsreader erfüllen sollte:

  • SSL-Verschlüsselung
  • Eine komfortable Suche
  • Automatische Reparatur von Dateien
  • Automatisches Entpacken
  • NZB Import Funktion

Welche Newsreader gibt es?

  • Aeton Newsreader (Anbieter: Aeton)
  • Altbinz
  • Altbinz Prepaid-Usenet Edition (Anbieter: Prepaid-Usenet.de)
  • BinTube (freie Software)
  • Grabit (freie Software)
  • HolmeZ
  • Newsleecher (freie Software)
  • NewsbinPro (freie Software)
  • NZB Drop
  • Sabnzbd
  • Unison
  • Unzbin (freie Software)

Usenet Tools

Neben dem eigentlichen Newsreader werden auch außerhalb des Usenet ab und zu kleine Tools zur Hilfe genommen um etwa defekte Archive zu reparieren oder diese zu entpacken.

Quickpar
Das wichtigste Tool nach dem Download von Dateien ist Quickpar (Download) – damit lassen sich defekte Dateien mit Hilfe von so genannten Parity-Dateien reparieren. Voraussetzung für die erfolgreiche Reparatur ist das Vorhandensein von Par-Dateien (Datei-Endung *.par, *.par2, *.vol00+01 usw.). Diese sind meist vom Uploader den Archiven beigelegt und können heruntergeladen falls benötigt. Manche Newsreader haben QuickPar bereits integriert und reparieren automatisch defekte Archive und entpacken diese nach dem Download (etwa der Usenext, Firstload oder auch Usenet.nl Newsreader unterstützen das automatische Reparieren).

Winrar
Wurde der Download erfolgreich durchgeführt müssen die meisten Inhalte noch entpackt werden – in 95% der Fällen sind die Archive mit Winrar (Download) gepackt. Einfach Winrar herunterladen und installieren. Danach können die RAR-Archive (Endung *.rar, *.r01 usw.) ganz einfach mit zwei Mausklicks entpackt werden. Lässt sich ein Archive nicht mit Winrar öffnen, versuchen Sie es am besten einmal mit HJSplit – meistens sind die Archive daran zu erkennen, dass Sie mit *.001, *.002 usw. enden. Zu unserem ausführlichen Winrar Tutorial.

Schreibe einen Kommentar